Fotoreise durchs zaristische Russland.

Selten nutze ich mein Blog als „Einmerker” im großen weiten Web: Nur dann nämlich, wenn ich Seiten so spannend finde, dass ich ganz sicher sein will, sie auch wieder zu finden.

So ging es mir mit den 100 Jahre alten Farbfotografien, die Sergei Michailowitsch Produkin-Gorskij vom vorrevolutionären Russland gemacht hat. Diese Bilder sind nicht nachkoloriert, wohlgemerkt. Vielmehr wurde ein aufwändiges Verfahren genutzt, das selbst den Zaren so beeindruckte, dass er Produkin-Gorskij den Zugang zu allen Regionen des riesigen Zarenreichs gestattete ... was damals beleibe keine Selbstverständlichkeit war. So fotografierte er in den Jahren zwischen 1909 und 1915 Menschen - Bauern, Soldaten, Kinder, Frauen, Christen, Juden, Moslems - in ihrem Lebensumfeld und traditioneller Kleidung, aber auch Gebäude (die während der Revolution oder in den Kriegen zum Teil zerstört wurden) und Landschaften von West nach Ost, von Armenien bis nach Samarkand.

Ich habe ein paar Wenige aus den tausend Fotografien rausgepickt. In der Library of Congress kannst du aber selbst einen Blick auf eine schier vergessene Welt werfen (Für solche Möglichkeiten liebe ich das Internet ja ganz besonders!).










Die Nutzungsrechte für die Fotografien sind übrigens hier geregelt.

Susanne Ackstaller am Sonntag, 23. September 2012 um 23:21 Uhr

Reisen | Permalink | Druckversion | 4163 Aufrufe

Tags: zarenreichsergei michailowitsch produkin-gorskijfarbfotos

Kommentare

  1. Supertolle Fotos! Danke für den Link!

    LG aus Moskau

    Katja am Montag, 24. September 2012 um 08:15 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.