Genetiker! Hier sind eure neuen Herausforderungen!

Hatten wir uns alle das nicht etwas anders vorgestellt?

Zu Beginn die quasi schmerzfreie Geburt eines ruhigen, sonnigen Babys ohne jegliche Blähungen. Dann das Kindergartenkind, das sich problemlos sozialisiert und niemals andere Kinder zwickt oder ihnen gar die Haare ausreißt. Später das Schulkind, dass sich begeistert auf neues Wissen stürzt und die Notwendigkeit von Hausaufgaben ohne elterlichen Druck begreift.

Und schließlich dann der Halbwüchsige, mit dem wir über Politik, die Welt, Philosophie, Zukunft und das Überhaupt diskutieren wollten - anstatt ihm karierte Vans zu kaufen, an der Badezimmertür zu bollern und ihn ständig zu einer geraden Körperhaltung aufzufordern.

Ich finde, die Wissenschaft sollte mal an Lösungen für diese Probleme arbeiten, anstatt sich um Genmais und Klonmäuse zu kümmern. 

Susanne Ackstaller am Sonntag, 28. Juni 2009 um 20:08 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1614 Aufrufe