ja, ich bereue

Nebelsuppe seit Tagen, und ich mittendrin. Nein, ich hätte die sinnliche Melancholie grauer Herbstspaziergänge nicht so lautstark rühmen sollen, das ist mir jetzt auch klar - aber bitte, seit wann hört der Wettergott auf mich? Auf jeden Fall ist mein Blutdruck mittlerweile so weit unten, dass man mir Kaffee intravenös verabreichen muss.

Nein, man kann es mir nicht recht machen. ;-)

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 25. Oktober 2007 um 12:44 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1106 Aufrufe

Nächster Eintrag: Listening: Eric Clapton’s Layla.

Vorheriger Eintrag: intuitiv? logisch.