Leben. Echt jetzt.

Kinder sind wundervoll bis grauenhaft, meistens sogar an einem einzigen Tag. Was aber wirklich schlimm ist, ist die Vergänglichkeit: All die wunderbaren Momente, die so schnell vorbei sind und noch viel schneller vergessen ... Manchmal schreibe ich mir hier im Blog ein paar Sätze auf, um dann Monate oder mittlerweile auch Jahre später zufällig wieder daraufzustoßen ... Schön ist das.

Genug der Vorrede.

k3 kann seit kurzem Fahrrad fahren - und wie!! Letzten Sonntag fuhren wir zum Badeweiher und zurück, das waren rund 20 Kilometer. Und während der Strampelei wird geredet, ununterbrochen, und zwar über Gott und die Welt und seine vierjährige Sicht darauf. Ich durfte auch erfahren, wie das eigentlich war, mit dem Fahrradfahren lernen. Nämlich so:

“Mama, ich hab da mal eine Sternschnuppe gesehen. Da hab ich mir so fest gewünscht, dass ich Fahrrad fahren kann - und dann konnte ich es.”

Hach. :-)

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 10. Juli 2008 um 15:17 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1060 Aufrufe