Schneller. Immer schneller.

Das Konsumkarussel wird mit jedem Jahr schneller, so scheint es mir: Im Herbst das unsägliche Halloween, das mitsamt Walmart aus Amerika importiert wurde. Gleich darauf: Adventskalender, Weihnachtskugeln und “Santa”, der zumindest hier in Bayern noch vor kurzem Nikolaus hieß und eine Bischofsmütze trug. Schnell, schnell: Silvester! Und kaum sind am 2.1. die Kracher weggeräumt, liegen schon Pappnasen und Luftschlangen auf den Wühltischen. Danach ein weiterer konsumterroristischer Höhepunkt: Valentinstag!! Als könnte man sich nur am 14. Februar lieb haben ... Und nach den Herzen dann die Ostereier und die als Osterhasen umverkleideten Nikoläuse.

Nur im Sommer - da fehlt noch ein geeigneter Anlass. Aber vielleicht wird bald auch Fronleichnam oder Mariä Himmelfahrt etwas besser vermarktet. Eine Marktlücke? ;-)

Susanne Ackstaller am Freitag, 11. Februar 2005 um 16:34 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 974 Aufrufe

Nächster Eintrag: Hilfe - ich habe nichts anzuziehen!

Vorheriger Eintrag: Charles heiratet