Schon bald ist Mitternacht.

Und ich habe noch gar nichts über diesen Tag geschrieben, über diesen 11. September, der sich wohl bei jedem Menschen zumindest dieser westlichen Welt eingebrannt hat. Der für uns ebenso unvergesslich sein dürfte wie für die Generation unserer Großeltern der Kriegsbeginn. Der 11. September wird nie wieder ein Tag wie jeder andere sein, leider. Manchmal wünschte ich könnte diese Bilder vergessen, von springenden, fallenden Menschen, von den zusammensackenden Gebäuden, von den New Yorkern mit kalkig weißem Staub auf dem Gesicht.

Ich weiß nicht, wie viele 11. September es noch brauchen wird, bis das gelingt.

Susanne Ackstaller am Donnerstag, 11. September 2008 um 23:46 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1055 Aufrufe

Nächster Eintrag: Oh. Ein Wochenende.

Vorheriger Eintrag: Breakfast in LA. :)