Was Kraniche mit Insekten zu tun haben.

Heute am Flughafen. Im Vorbeifahren lese ich auf einem großen Kranich: „Wir lieben Fliegen.”

Hm. Hm. Meinen die jetzt wohl Eintags- oder Schmeißfliegen? Oder vielleicht diese ekligen dicken Dinger, die so laut brummen ...

Weia. ;-)

Susanne Ackstaller am Montag, 04. Mai 2009 um 17:16 Uhr

Arbeiten | Permalink | Druckversion | 1599 Aufrufe

Nächster Eintrag: Ach, ich wünschte

Vorheriger Eintrag: Gott sei dank - die Schweinegrippe.


Kommentare

  1. Ob dem großen Kranich die Vieldeutigkeit wohl auch aufgefallen ist und man das „nur” im Hinblick auf die Kürze des Spruchs sozusagen in Kauf genommen hat? Mir fällt dazu spontan die gern verwendete (foffentlich hier erlaubte) und mittlerweile nicht mal mehr witzige Wendung „Ich bin gut zu Vögeln” ein. Eine im Zusammenhang mit „Fliegen” ja naheliegende Assoziation.

    Joerg am Montag, 04. Mai 2009 um 17:37 Uhr
  2. Vermutlich ist es niemanden aufgefallen, denn sonst wäre es ja fast wie Werbe-Selbstmord. ;-)))

    Ich fand es doppelt doof: Zum einen geklaut von Edeka („Wir leben Lebensmittel.” und von McDoof
    („Ich liebe es.”) - und dann auch noch so gedankenlos geklaut.

    Susanne Ackstaller am Montag, 04. Mai 2009 um 17:52 Uhr
  3. Das muss denen doch aufgefallen sein - und gab es dazu nicht auch diese Kampagnenmotive mit kleinen Fliegenfliegen?

    Ja, unter Liebe geht’s heute kaum noch ... ;-)
    Wobei ich die kompromisslose Liebesbekundung eigentlich erfrischend mutig finde, zumindest bei Edeka. Denn solch Markenwerte wollen ja auch gelebt werden.

    Tina am Montag, 04. Mai 2009 um 22:33 Uhr
  4. Was - Fliegenfliegen für den Kranich?? Das finde ich schon sehr absonderlich. Hast du nen Link??

    Und den EDEKA-Slogan mag ich. Typisches Beispiel von wie schwer einfach sein kann. :-)

    Susi am Dienstag, 05. Mai 2009 um 11:53 Uhr
  5. Ich kann auf Anhieb nix finden, weiß auch nicht mehr, ob das jetzt Lufthansa war oder Germanwings oder was weiß ich wer ... Das waren so bunte Kampagnenmotive, farbiger Font und dann die Flugroute einer Fliege mit Strichellinie simuliert ...

    Ja, einfach ist oft schwierig. ;-))

    Tina am Dienstag, 05. Mai 2009 um 14:31 Uhr
  6. ...das war Condor…
    kann man zB hier gucken:
    http://www.billig-flieger-vergleich.de/pics/fliegenaktion-08-2007.gif
    Gruß, Kirsten

    Kirsten am Dienstag, 05. Mai 2009 um 17:57 Uhr
  7. Ah, danke! Ja, das meinte ich ...

    Tina am Dienstag, 05. Mai 2009 um 18:16 Uhr
  8. ...sie hatten das auch mit Kurzfliegen und Langfliegen. Das fand ich besonders albern…

    http://www.urlaubsflieger.org/wp-content/uploads/2007/11/condor-1.jpg

    Kirsten am Dienstag, 05. Mai 2009 um 18:19 Uhr
  9. na, das ist ja wirklich selten dämlich. :-(

    Vielleicht war es Condor und gar nicht die Lufthansa??

    Susanne Ackstaller am Dienstag, 05. Mai 2009 um 19:17 Uhr
  10. Jep. Kranich, Condor, Geier, Eintagsfliege oder Hausfliege - da kann man ja mal durcheinander kommen. ;-)

    Tina am Dienstag, 05. Mai 2009 um 19:29 Uhr
  11. http://www9.condor.com/tcf-de/index.jsp

    Tina am Dienstag, 05. Mai 2009 um 19:30 Uhr
  12. Tatsächlich.

    Immer wieder schaurig, dieser Slogan. Wer hat das nur verbrochen? Ab jetzt werde ich bei Condor immer an diesen Riesenbrummer denken müssen, den ich eben aus meinem Arbeitszimmer gescheucht habe. ;-)))

    Örx.

    Susanne Ackstaller am Dienstag, 05. Mai 2009 um 19:34 Uhr
  13. das war wohl McCann Erickson:
    http://www.slogans.de/slogans.php?GInput=Condor+Fliege

    Aber vielleicht wollte der Kunde es einfach so?!
    LG, Kirsten

    Kirsten am Dienstag, 05. Mai 2009 um 21:24 Uhr
  14. Naja, man könnte ja auch ein wenig beratend tätig werden ... :-))

    Susanne Ackstaller am Mittwoch, 06. Mai 2009 um 18:38 Uhr
  15. Oder sollte die Schmeißfliegenassoziation vielleicht so provokant wirken wie „Geiz ist geil.”?? Hm.

    Susanne Ackstaller am Mittwoch, 06. Mai 2009 um 18:39 Uhr

Name:

E-Mail*:

URL:

CAPTCHA*:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.