Zwanzig Jahre

Zwanzig Jahre! Auf Geschichte zurückblicken zu können, war doch immer Omas Aufgabe - und nicht meine ... ;-)

Wie dem auch sei:

Vor 20 Jahren sprach Reagan die wohl legendären Worte “Mr Gorbachow, tear down this wall!” - und was zwei Jahre später geschah, ist für mich immer noch ein Stück weit unglaublich. Vielleicht weil ich selbst nicht dabei war? Denn während des Sommers 89 war ich drei Monate in Australien und machte dort ein Praktikum in Melbourne. Dort war Good Old Europe sooooo weit weg - von all den Protestbewegungen in Ungarn und in der damaligen DDR habe ich kaum was mitgekriegt. Deren Intensität und Tragweite konnten die wenigen Nachrichten im Fernsehen nicht einfangen. Und für Zeitung ... hatte ich wohl keine Zeit, oder so. ;-)

In der Nacht, als die Mauer fiel, saß ich im Flugzeug nach Hause, nicht ahnend, was daheim geschah.

Als ich landete, war die Welt - anders.

Auch nach zwanzig Jahren bedaure ich es immer noch zutiefst, dass ich diese wichtigen, schönen Monaten in der deutschen Geschichten nicht miterlebt habe. Das ist eine wirkliche ... Lücke, ja.

Susanne Ackstaller am Samstag, 09. Juni 2007 um 12:55 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 936 Aufrufe

Nächster Eintrag: Kinder sind Monster.

Vorheriger Eintrag: Mutti geht flanieren