02 / 2004


Emanzipierte Männer und was man

Emanzipierte Männer
und was man davon hat ...

Kaschmirpullis, die in der Buntwäsche bei 50 Grad gewaschen werden. Und anschließend im Trockner landen. Zum Beispiel. ;-)

Susanne Ackstaller am Sonntag, 29. Februar 2004 um 11:24 Uhr

Leben | 0 Comments (871) | Permalink


Randy und Rotwein. Und eine

Randy und Rotwein.
Und eine regnerische Nacht. Nicht in Georgia, sondern in Oberbayern. Dafür vor flackernden Kaminfeuer. Hach. :-)

Susanne Ackstaller am Sonntag, 29. Februar 2004 um 00:49 Uhr

Leben | 0 Comments (688) | Permalink


Hundertvierzig Kartons westwärts Südwärts. Nordwärts.

Hundertvierzig Kartons westwärts
Südwärts. Nordwärts. Und ostwärts.

Immerhin habe ich überlebt. Ohne Nervenzusammenbruch. Wenn auch knapp davor. Und nun wird jeder Morgen in blinkenden Sonnenschein getaucht. Strahlendes Licht durch das verglaste Dach. Und der Kamin macht Midnight-Working fast unmöglich. Tja, man kann nicht alles haben ... ;-)

Susanne Ackstaller am Samstag, 28. Februar 2004 um 22:59 Uhr

Leben | 0 Comments (799) | Permalink


S*it happens! Besonders bei der

S*it happens!
Besonders bei der T-com.

Teilt man mir heute spätnachmittags lapidar per Anrufbeantworter mit, man habe heute erst festgestellt (wir laborieren ja erst drei Monate an meinem Umzug herum ...), dass in meinem morgen beziehendem Häuschen kein dsl mehr läuft. Ich wäre leider leider zu weit draußen. Wieso Ortsrand weit draußen ist, weiß leider nur die T-com.

Es ist zum Heulen. Und das am Rosenmontag.

Susanne Ackstaller am Montag, 23. Februar 2004 um 22:54 Uhr

Leben | 0 Comments (681) | Permalink


Nutella at midnight Das müssen

Nutella at midnight
Das müssen die Hormone sein ...

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 18. Februar 2004 um 00:13 Uhr

Leben | 0 Comments (705) | Permalink

Seite 1 von 5 Seiten  1 2 3 >  Letzte »