06 / 2009


Genetiker! Hier sind eure neuen Herausforderungen!

Hatten wir uns alle das nicht etwas anders vorgestellt?

Zu Beginn die quasi schmerzfreie Geburt eines ruhigen, sonnigen Babys ohne jegliche Blähungen. Dann das Kindergartenkind, das sich problemlos sozialisiert und niemals andere Kinder zwickt oder ihnen gar die Haare ausreißt. Später das Schulkind, dass sich begeistert auf neues Wissen stürzt und die Notwendigkeit von Hausaufgaben ohne elterlichen Druck begreift.

Und schließlich dann der Halbwüchsige, mit dem wir über Politik, die Welt, Philosophie, Zukunft und das Überhaupt diskutieren wollten - anstatt ihm karierte Vans zu kaufen, an der Badezimmertür zu bollern und ihn ständig zu einer geraden Körperhaltung aufzufordern.

Ich finde, die Wissenschaft sollte mal an Lösungen für diese Probleme arbeiten, anstatt sich um Genmais und Klonmäuse zu kümmern. 

Susanne Ackstaller am Sonntag, 28. Juni 2009 um 20:08 Uhr

Leben | 5 Comments (1393) | Permalink


Papst war gestern. Heute sind wir twitter. ;-)

„Ich lebe nicht mehr so gefährlich, weil ich nicht mehr so oft raus gehe. Andere werden beim Dorffest oder auf dem Fussballplatz vom Blitzerschlagen, rasen mit dem Fahrzeug in eine Häuserwand oder stürzen mit dem Flugzeug ins Meer. Mir kann das alles nicht passieren. Okay. beim Twittern in der Badewanne ist auch schon jemand gestorben, aber ein bißchen Darwin ist überall. Jedenfalls ziehe ich mir beim Twittern keine Probleme in den Knien zu.”

LOL!

Susanne Ackstaller am Sonntag, 28. Juni 2009 um 19:54 Uhr

Leben | 0 Comments (1794) | Permalink


Uuuups. Verwandschaft!

Wer hätte das gedacht: Texterella hat eine Stiefschwester! Die ist zwar schon ziemlich weit rumgekommen, hat offensichtlich nur Unsinn im Kopf. Und in den Kommentaren findet sich dann noch eine Cousine, aber von der will ich lieber gar nix wissen. Besser ist das.

(danke, Herr Doppelfish!)

(PS: Nettes Projekt im Übrigen, ich muss mir das dringend mal genauer anschauen.)

Susanne Ackstaller am Freitag, 26. Juni 2009 um 22:07 Uhr

Leben | 0 Comments (1257) | Permalink


Ja, ich und mein simpler Humor.

Schiebt es auf das Wetter, das mich zu diesen Verzweiflungstaten treibt:

 

Susanne Ackstaller am Dienstag, 23. Juni 2009 um 11:04 Uhr

Leben | 3 Comments (1226) | Permalink


Da war ich schon, da war ich schon! ;-)

Ja, stimmt, dieser Herr erzählt irgendwas über twitter, xing und facebook, und man weiß nicht genau: Meint er diesen Unsinn nun ernst - oder ist das die reine Ironie?

Aber egal, was hier zählt, ist nicht der Inhalt, sondern die Location. Das ist nämlich das St. Oberholz in Berlin, ich saß bereits genau am gezeigten Tisch und trank super starken Latte M. - bis mein MacBook einen Festplatteninfark bekam!

Und jetzt frage ich euch: Bin ich nun 3.0, gehöre ich zur digitalen Bohème oder nicht, hm?

(So, und nun dürft ihr raten, ob dieses Posting ironisch gemeint ist oder nicht. ;-))

Susanne Ackstaller am Freitag, 19. Juni 2009 um 19:08 Uhr

Leben | 6 Comments (1229) | Permalink

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >