Das Land der Toblerone

Oh Gott!!!! Musste ich erst eine Minibar plündern, um wieder zu merken, wie lecker Toblerone schmeckt?! Selbst zu Weißwein ...

Mal von der Toblerone abgesehen, ist Zürich schick. Ich kam mir ein wenig vor, wie die arme Verwandte vom Lande, als ich da mit Jeans und simplem Hemd durch eine Gegend steuerte, in der selbst die Großmütter offensichtlich nur im Hosenanzug auf die Straße gehen.

Schön ist Zürich. Busy. Ein bisschen verspielt. Teuer. Und auf jeden Fall wert, viel länger zu bleiben als nur einen Tag.

Susanne Ackstaller am Mittwoch, 04. Juli 2007 um 00:29 Uhr

Leben | Permalink | Druckversion | 1158 Aufrufe

Nächster Eintrag: Die EU hat mich wieder.

Vorheriger Eintrag: Manchmal