07 / 2007


Null oder hundert.

Sobald der übliche Hochdruck mal kurzzeitig nachlässt, verfalle ich sofort in Apathie. Tue gar nichts mehr, oder höchstens unterhaltsames. Maile hin, maile her. WWWerfe Blicke. Stöpsle Musik ein. Gucke in die Luft. Auf keinen Fall schaffe ich es meinen Schreibtisch aufzuräumen, die Buchhaltung vorzubereiten oder Rechnungen zu schreiben. Das hebe ich mir für Zeiten auf, in denen ich eigentlich gar keine Zeit für so was habe.

Ist das absurd? Ja, das ist absurd.

weiter ...

Susanne Ackstaller am Dienstag, 31. Juli 2007 um 20:12 Uhr

Arbeiten | 4 Comments (951) | Permalink


Einstöpseln und wegträumen: Utopia. By Goldfrapp.

Es war stürmisch heute, fast herbstlich. Ein Wetter, wie ich es mag. Mit den Kindern bin ich zum Spielplatz geradelt, hatte nicht nur Apfelschorle im Gepäck, sondern auch Musik. Von Goldfrapp.

Manchmal ist Musik geradezu utopisch schön. Dann sitzt man nicht mehr auf der Spielplatzbank ... man schaut in die flirrende Sonne, in den blauen Himmel, in die vorbeifliegenden Wolkenfetzen. Und ist irgendwo .. anders.

Ganz eigenartig.

Susanne Ackstaller am Montag, 30. Juli 2007 um 23:14 Uhr

Leben | 0 Comments (917) | Permalink


Ich finde das durchaus nicht unangemessen

Tina hat ihr eigenes Plattencover. Und ich auch. ;-)

Susanne Ackstaller am Montag, 30. Juli 2007 um 00:46 Uhr

Leben | 2 Comments (847) | Permalink


Die Achse des Bösen - oder

Werbung für die Werbung, mal politisch gesehen. ;-)

Ich bin ja nun keine ganz richtige Werbetexterin, sondern eher im Fast steckengeblieben und dann lieber links abgebogen - dennoch liebe ich Werbung. Niemals würde ich während der Werbepausen im Fernsehen auf die Toilette gehen, und auch in Zeitschriften werden Anzeigen selten überblättert. Radiowerbung ist allerdings eher ein Stiefkind, auch was meine Begeisterung angeht. Aber diese Werbung für Werbung finde ich nun richtig klasse:

http://www.radiozentrale.de/site/454.0.html (ein bisschen scrollen und dann grinsen)


Mein Lieblingsspot ist die „Achse des Bösen”, in der Frau Gertrude Herrn Bush telefonisch leider nicht persönlich erreichen kann. Schön, wenn Werbung politische Seitenhiebe verteilt ... ;-)

(via Biggi im Texttreff)

Susanne Ackstaller am Sonntag, 29. Juli 2007 um 23:57 Uhr

Leben | 0 Comments (1685) | Permalink


Gelesen

Power. Sie macht 75 Prozent des Erfolges aus.

Wenn du sie nicht hast, dann sei wenigstens nett.

Susanne Ackstaller am Samstag, 28. Juli 2007 um 10:19 Uhr

Leben | 0 Comments (870) | Permalink

Seite 1 von 6 Seiten  1 2 3 >  Letzte »